RTS

Radio ThemenService

Große Studie: Arbeit, Sport, Sex, Aussehen - so ticken die Baby-Boomer

In ihrer Jugend gingen viele der Baby-Boomer demonstrieren oder rebellierten gegen ihre Eltern. Was aus den Rebellen von damals geworden ist, hat jetzt die Studie "Boomer ungeschminkt" untersucht. Und eins ist danach klar: Wer heute zur Generation 50plus gehört, träumt immer seltener davon, als Rentner seine Ruhe zu haben, ganz im Gegenteil. Die meisten der heutigen Baby-Boomer haben noch sehr viel vor. Wie sie ticken bei den Themen Arbeit, Sport, Sex und ihrem Aussehen fasst im Service-Beitrag Studienleiterin Ines Imdahl zusammen.

Länge: 1'30''   Autor: Andreas Suckel   Sprecher: Andreas Suckel

Download (MP3 128kBit) (MP3 128kBit) | Anhören (MP3 64kBit) | Manuskript (PDF)

Mitschnitt hochladen | Sendebestätigung

Manuskript

<Anmoderationsvorschlag 1:>
Wer heute zur Generation 50plus gehört, träumt immer seltener davon, als Rentner seine Ruhe zu haben und sozusagen die Hände in den Schoß zu legen. Ganz im Gegenteil. Die meisten der heutigen Baby-Boomer, also der geburtenstarken Jahrgänge nach 1955, haben noch sehr viel vor. Warum das so ist, hat jetzt eine neue Studie untersucht. Andreas Suckel hat die Ergebnisse:

<Anmoderationsvorschlag 2:>
Irgendwann passiert es jedem und der 50ste Geburtstag steht vor der Tür. Die gute Nachricht: Man ist in bester Gesellschaft. Auch Traumfrauen und Traummänner wie Bo Derek oder Georg Clooney gehören schon länger zum Club der Baby-Boomer, also der geburtenstarken Jahrgänge nach 1955. Außerdem zeigt eine neue Studie, warum "50plus" überhaupt kein Grund ist, Trübsal zu blasen. Ein Beitrag von Andreas Suckel:


<Sprecher:>
In ihrer Jugend gingen viele der Baby-Boomer gern demonstrieren oder rebellierten gegen ihre Eltern. Was aus den Rebellen von damals geworden ist, untersucht die Studie "Boomer ungeschminkt" von rheingold salon im Auftrag des Industrieverbandes Körperpflege- und Waschmittel. Dazu Studienleiterin Ines Imdahl:

<O-Ton Ines Imdahl:>
In der Jugend haben die Baby Boomer gerne Grenzen überschritten. Und auch heute ist "Entgrenzung", so nennen wir das psychologisch, das Kernmotiv dieser Generation: Sie kennen beim Arbeiten keine Grenzen, sie treiben Extremsport und sie haben immer noch viel, viel Spaß an Erotik. Und 50 Prozent würden sich auch heute noch als Rebellen bezeichnen.

<Sprecher:>

Und viele der heutigen 50- bis 65-Jährigen haben im Leben noch einiges vor:

O-Töne Straßenumfrage unter Baby-Boomern:
Ich möchte mit dem Motorrad noch durch ganz Europa fahren (m1). Ich möchte noch studieren (w1). Ich hab‘ vor für den Job nochmal eine richtige Weiterbildung zu machen (m2).

<Sprecher:>

Und auch beim Thema Aussehen kennt diese Generation offenbar keine Grenzen, wie die Studie zeigt:

<O-Ton Ines Imdahl:>
Auch Altersgrenzen werden von den Boomern nicht akzeptiert: Falten, Fettpölsterchen, da gibt es Mittel und Wege, in die auch gerne investiert wird. Gutes und gepflegtes Äußeres, das ist für 89 Prozent der Frauen wichtig und für 71% der Männer. Es geht aber nicht nur um das Äußere, es geht vor allen Dingen darum, sich unabhängig und selbstbewusst zu fühlen.

<Sprecher:>

Mehr Infos auf ikw-beauty-studien.org.

Download (MP3 128kBit) (MP3 128kBit) | Anhören (MP3 64kBit) | Manuskript (PDF)

medien-informationsdienst Mainzer Straße 26 53424 Remagen TEL 02228 931777 FAX 02228 931888 E-MAIL rts@medieninfo.de
E-Mail an den Radio ThemenService