RTS

Radio ThemenService

Urlaub in den Bergen: Warum der Sonnenschutz so wichtig ist

Eine wunderschöne Natur, viel Ruhe, aber auch die Möglichkeit, Sport zu treiben von Wandern bis Mountainbiking - Urlaub im Gebirge ist im Trend. Und das bietet nicht nur ein besonderes Naturerlebnis, sondern erfordert auch eine gute Vorbereitung. Schließlich ist man so nah an der Sonne wie selten. Weil in den Bergen die Luftschicht dünner ist, nehmen die gefährlichen UV-B Strahlen in ihrer Intensität zu: pro 1.000 Höhenmeter um etwa 10-20 Prozent. Warum ein guter Sonnenschutz im Gebirge mindestens so wichtig ist wie am Strand, erklärt im Service-Beitrag der Hautarzt Dr. Gerald Rehor.

Länge: 1'28''   Autor: Andreas Suckel   Sprecherin: Andrea Schindler

Download (MP3 128kBit) (MP3 128kBit) | Anhören (MP3 64kBit) | Manuskript (PDF)

Mitschnitt hochladen | Sendebestätigung

Manuskript

<Anmoderationsvorschlag 1:>
Eine wunderschöne Natur, viel Ruhe, aber auch die Möglichkeit, Sport zu treiben von Wandern bis Mountainbiking - Urlaub im Gebirge ist im Trend. Ab 1.500 Metern über dem Meeresspiegel spricht man übrigens vom Hochgebirge. Und das bietet nicht nur ein besonderes Naturerlebnis, sondern erfordert auch eine gute Vorbereitung. Schließlich ist man so nah an der Sonne wie selten. Ein Beitrag von Andrea Schindler:


<Sprecherin:>
Woran erkennt man einen Bergsteiger oder Bergführer meist ganz leicht? Richtig, am sonnengegerbten Gesicht. Ein klares Zeichen dafür, dass Sonnenschutz im Gebirge mindestens so wichtig ist wie am Strand. Dazu der Hautarzt Dr. Dr. Gerald Rehor:

<O-Ton Dr. Dr. Gerald Rehor:>
Was vielen nicht bewusst ist: Weil in den Bergen die Luftschicht dünner ist, nehmen die gefährlichen UV-B Strahlen in ihrer Intensität zu: nämlich pro 1.000 Höhenmeter circa 10-20 Prozent.

<Sprecherin:>

Auch wenn man im Gebirge mehr Kleidung trägt als beim Strandurlaub, ist ein geeignetes Sonnenschutzmittel für die ganze Familie unerlässlich:

<O-Ton Dr. Dr. Gerald Rehor:>
Die Paediprotect Gebirgssonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50+ zum Beispiel enthält ein hochwirksames UVA/UVB-Filtersystem ohne Nano- und Mikroplastikpartikel. Sie schützt die Haut zuverlässig vor der stärkeren Strahlenbelastung in den Bergen. Der enthaltene Bio-Alpenrosenextrakt stellt die Spannkraft der Haut wieder her und wirkt anti-oxidativ, was die vorzeitige Hautalterung bekämpft. Die Gebirgssonnencreme ist frei von Farb- und Konservierungsstoffen, Mineralölen, Parabenen, Silikonen und allergieverdächtigen Duftstoffen. Außerdem ist sie vegan zertifiziert.

<Sprecherin:>

Ergänzend zur Sonnencreme rät der Hautarzt auch dies:

<O-Ton Dr. Dr. Gerald Rehor:>
Cremen Sie sich immer rechtzeitig ein, etwa eine halbe Stunde bevor es raus geht. Und tragen Sie am besten beim Bergwandern oder Sport eine Kopfbedeckung, das schützt zusätzlich vor Sonnenbrand und einem Sonnenstich.

<Sprecherin:>

Na dann: Auf einen schönen Urlaub in den Bergen.

Download (MP3 128kBit) (MP3 128kBit) | Anhören (MP3 64kBit) | Manuskript (PDF)

medien-informationsdienst Mainzer Straße 26 53424 Remagen TEL 02228 931777 FAX 02228 931888 E-MAIL rts@medieninfo.de
E-Mail an den Radio ThemenService