RTS

Radio ThemenService

"KI" 2019: Wie verändert Künstliche Intelligenz die Arbeitswelt?

Es ist ein absolutes Zukunfts-Thema, das uns alle betrifft, ob beruflich oder privat: Künstliche Intelligenz, kurz KI. Auch deshalb widmet die Bundesregierung das Wissenschaftsjahr 2019 genau diesem Thema, das vor allem auch die Arbeitswelt entscheidend prägen wird und für die Unternehmen also sehr wichtig ist. Dr. Tim Jeske vom Institut für angewandte Arbeitswissenschaft erklärt im Service-Beitrag wie sich KI auf die Jobs der Zukunft auswirken kann und worauf die Unternehmen achten sollten.

Länge: 0'56''   Autor: Andreas Suckel   Sprecherin: Andrea Schindler

Download (MP3 128kBit) (MP3 128kBit) | Anhören (MP3 64kBit) | Manuskript (PDF)

Mitschnitt hochladen | Sendebestätigung

Manuskript

<Anmoderationsvorschlag 1:>
Sagt Ihnen das Kürzel "KI" etwas? Es steht für "Künstliche Intelligenz". Die nimmt durch die Digitalisierung immer mehr Einzug in unser tägliches Leben und natürlich auch in die Arbeitswelt. Wie sich KI auf die Jobs der Zukunft auswirken kann und worauf die Unternehmen achten sollten, ein Beitrag von Andrea Schindler:

<Anmoderationsvorschlag 2:>
Es ist ein absolutes Zukunfts-Thema, das uns alle betrifft, ob beruflich oder privat: Künstliche Intelligenz, kurz KI. Auch deshalb widmet die Bundesregierung das Wissenschaftsjahr 2019 genau diesem Thema, das vor allem auch die Arbeitswelt entscheidend prägen wird und für die Unternehmen also sehr wichtig ist. Ein Beitrag von Andrea Schindler:


<Sprecherin:>
KI ist die Zukunft: Der Einsatz von künstlicher Intelligenz wird in den Unternehmen weiter zunehmen, erklärt Dr. Tim Jeske vom Institut für angewandte Arbeitswissenschaft:

<O-Ton Tim Jeske:>
Bei KI geht es um den Einsatz von Algorithmen und selbstlernenden Systemen - sie beeinflussen die Arbeitswelt und bieten Chancen sowohl für Hoch- als auch für Geringqualifizierte.

<Sprecherin:>

Wie kann man sich den Einsatz von KI vorstellen?

<O-Ton Tim Jeske:>
Menschen werden KI ganz selbstverständlich als Werkzeug nutzen, um Routinetätigkeiten zu erledigen und so Freiräume für andere Aufgaben zu schaffen. Zum Beispiel wenn ein Meister von der KI Vorschläge für eine bestmögliche Schichtplanung erhält und dadurch mehr Zeit hat, seine Mitarbeiter fachlich zu unterstützen.

<Sprecherin:>

Was müssen Unternehmen dafür tun?

<O-Ton Tim Jeske:>
Unternehmen müssen prüfen, ob und wo sich der Einsatz von KI lohnt und gezielt in die Qualifizierung der Mitarbeiter investieren. So kann KI dann einen Beitrag zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit leisten.

<Sprecherin:>

Mehr Infos auf arbeitswissenschaft.net

Download (MP3 128kBit) (MP3 128kBit) | Anhören (MP3 64kBit) | Manuskript (PDF)

medien-informationsdienst Mainzer Straße 26 53424 Remagen TEL 02228 931777 FAX 02228 931888 E-MAIL rts@medieninfo.de
E-Mail an den Radio ThemenService