RTS

Radio ThemenService

Welt-CED-Tag am 19. Mai: „Brich das Schweigen!“

Am 19. Mai ist „Welt-CED-Tag“. Das Kürzel „CED“ steht für „Chronisch-Entzündliche Darmerkrankungen“. Für andere oft unsichtbar, können die sich sehr auf das alltägliche Leben der Betroffenen auswirken. Der Welt-CED-Tag möchte deshalb Aufmerksamkeit schaffen und ein Zeichen setzen. Sein Motto: „Brich das Schweigen“. Etwa 320.000 Menschen sind in Deutschland betroffen und im Beitrag spricht dazu die Internistin Dr. Irina Blumenstein.

Länge: 1'00"   Autor: Ralf Schreiber   Sprecher: Ralf Schreiber

Download (MP3 128kBit) (MP3 128kBit) | Anhören (MP3 64kBit) | Manuskript (PDF)

Mitschnitt hochladen | Sendebestätigung

Manuskript

<Anmoderation:>
Heute / Morgen / Mittwoch / am 19. Mai => ist „Welt-CED-Tag“. Das Kürzel „CED“ steht für „Chronisch-Entzündliche Darmerkrankungen“. Für andere oft unsichtbar, können die sich sehr auf das alltägliche Leben der Betroffenen auswirken. Der Welt-CED-Tag möchte deshalb Aufmerksamkeit schaffen und ein Zeichen setzen. Sein Motto: „Brich das Schweigen“. Ein Beitrag von Ralf Schreiber:


<Sprecher:>
Etwa 320.000 Menschen leben in Deutschland mit einer chronisch-entzündlichen Darmerkrankung, kurz CED. Dazu die CED-Spezialistin Dr. Irina Blumenstein:

<O-Ton Dr. Irina Blumenstein:>
Die wichtigsten Formen sind Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn, die meist im Alter zwischen 15 und 35 auftreten. Dann kann es immer wieder zu Schüben kommen mit Bauchkrämpfen, Durchfällen und manchmal auch Fieber. Betroffene fühlen sich häufig in ihrem Leben eingeschränkt und stigmatisiert. Sie ziehen sich zurück, was aber nicht sein muss.

<Sprecher:>
CED ist zwar bis heute nicht heilbar, aber behandelbar:

<O-Ton Dr. Irina Blumenstein:>
Auch mit Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn ist ein selbstbestimmtes und aktives Leben möglich. Es gibt Medikamente, die die Beschwerden in ihrer Häufigkeit und Schwere reduzieren können. Auch eine Anpassung der Lebensgewohnheiten - Stichwort Ernährung und Stressmanagement - kann die Beschwerden der CED verringern helfen.

<Sprecher:>
Mehr Informationen, praktische Tipps und den Podcast einer Patientin liefert die Webseite meineced.de. Dieser Beitrag wurde erstellt von der Janssen-Cilag GmbH.

Download (MP3 128kBit) (MP3 128kBit) | Anhören (MP3 64kBit) | Manuskript (PDF)

medien-informationsdienst Mainzer Straße 26 53424 Remagen TEL 02228 931777 FAX 02228 931888 E-MAIL rts@medieninfo.de
E-Mail an den Radio ThemenService