RTS

Radio ThemenService

Kleines Organ, große Wirkung: Schilddrüsenwoche 26.-30. April

Obwohl die Weltgesundheitsorganisation bereits im Jahr 2000 den Jodmangel weltweit beseitigen wollte, gehört Deutschland auch heute noch zu den Ländern, in denen ein Jodmangel besteht. Auch darauf will die Schilddrüsenwoche aufmerksam machen, die vom 26.–30. April läuft. Denn so klein dieses Organ auch ist, es hat eine sehr große Wirkung auf uns und jeder vierte Erwachsene in Deutschland hat Veränderungen daran. Wie man vorbeugen kann, erklärt im Service-Beitrag der Schilddrüsenspezialist Dr. Joachim Feldkamp.

Länge: 0‘57"   Autor: Andreas Suckel   Sprecher: Andreas Suckel

Download (MP3 128kBit) (MP3 128kBit) | Anhören (MP3 64kBit) | Manuskript (PDF)

Mitschnitt hochladen | Sendebestätigung

Manuskript

<Anmoderationsvorschlag:>
Obwohl die Weltgesundheitsorganisation WHO bereits im Jahr 2000 den Jodmangel weltweit beseitigen wollte, gehört Deutschland auch heute noch zu den Ländern, in denen ein Jodmangel besteht. Auch darauf will die bundesweite Schilddrüsenwoche aufmerksam machen, die vom 26. bis 30. April läuft. Denn so klein die Schilddrüse auch ist, sie hat eine sehr große Wirkung auf uns. Ein Beitrag von Andreas Suckel:


<Sprecher:>
Jeder vierte Erwachsene in Deutschland hat Veränderungen an der Schilddrüse, dazu der Schilddrüsenspezialist Dr. Joachim Feldkamp:

<O-Ton Dr. Joachim Feldkamp:
Vor allem Jodmangel kann dazu führen, dass sich die Schilddrüse vergrößert, auch Kropf oder Struma genannt. Die Folge kann eine lebenslange Medikamenteneinnahme oder sogar eine Operation sein.

<Sprecher:>
Zur Vorbeugung kann sich jeder über Lebensmittel mit Jod versorgen, zum Beispiel mit jodiertem Speisesalz und Seefisch.

<O-Ton Dr. Joachim Feldkamp:>
Besonders wichtig ist das für Kinder, Schwangere und Stillende. Eine ausreichende Jodzufuhr ist essenziell für die Leistungsfähigkeit und für eine gesunde Entwicklung des Babys. Ihr Arzt kann bereits durch eine Tastuntersuchung am Hals Veränderungen feststellen und eine Ultraschalluntersuchung durchführen. So kann rechtzeitig eine entsprechende medikamentöse Therapie eingeleitet werden.

<Sprecher:>
Während der Schilddrüsenwoche vom 26. bis 30. April bieten 4.000 Hausarztpraxen Untersuchungen an. Mehr auf forum-schilddruese.de

Download (MP3 128kBit) (MP3 128kBit) | Anhören (MP3 64kBit) | Manuskript (PDF)

medien-informationsdienst Mainzer Straße 26 53424 Remagen TEL 02228 931777 FAX 02228 931888 E-MAIL rts@medieninfo.de
E-Mail an den Radio ThemenService