RTS

Radio ThemenService

Das Superfood für den Winter: Mānuka Honig

Jetzt in der kalten Winterzeit ist es besonders wichtig, das Immunsystem auf Trab zu halten. Helfen soll dabei, wie viele Studien zeigen, die Kraft von Mutter Natur. Oder anders ausgedrückt: fleißige Bienen. Wenn diese Bienen den Nektar aus den Blüten der neuseeländischen Südseemyrthe sammeln, entsteht daraus Manuka Honig, der auch als das „Gold Neuseelands“ bezeichnet wird. Seinen Wert schreibt man dem Inhaltsstoff Methylglyoxal zu, abgekürzt MGO. Was dahinter steckt, erklärt im Beitrag der Experte Reinhard Kuhfuß.

Länge: 59"   Autor: Andreas Suckel   Sprecher: Andreas Suckel

Download (MP3 128kBit) (MP3 128kBit) | Anhören (MP3 64kBit) | Manuskript (PDF)

Mitschnitt hochladen | Sendebestätigung

Manuskript

<Anmoderationsvorschlag:>

Jetzt in der kalten Winterzeit ist es besonders wichtig, das Immunsystem auf Trab zu halten, um sich zum Beispiel nicht zu erkälten. Helfen soll dabei, wie viele Studien zeigen, die Kraft von Mutter Natur. Oder anders ausgedrückt: fleißige Bienen. Was ein täglicher Löffel Honig bringen kann, erfahren Sie im Beitrag von Andreas Suckel:


<Sprecher:>
Er wird auch als das „Gold Neuseelands“ bezeichnet, der Manuka Honig. Sogar Heilpraktiker und Ärzte empfehlen ihn, zum Beispiel bei Wunden oder Erkältungen. Der erste, der ihn nach Deutschland importierte, ist Reinhard Kuhfuß, Experte der Marke Manuka Health:

<O-Ton Reinhard Kuhfuß:>
Gewonnen wird Manuka Honig aus den Blüten der neuseeländischen Südseemyrthe. Seinen Wert schreibt man dem Inhaltsstoff Methylglyoxal zu, abgekürzt MGO. Normale Honige enthalten höchstens 20 mg MGO/kg, während im Manuka Honig schon bis zu 800 nachgewiesen wurden: Je höher die MGO-Konzentration, desto aktiver ist der Honig.

<Sprecher:>
Deshalb sollte man auf den angegebenen MGO-Wert und die neuseeländische Herkunft achten:

<O-Ton Reinhard Kuhfuß:>
Nur wenn Bienen Nektar aus den Blüten der neuseeländischen Südseemyrthe sammeln, entsteht echter Manuka Honig. Um dessen Herkunft feststellen zu können, hilft Ihr Smartphone: Damit scannen Sie einfach den QR-Code auf dem blauen Deckel und schon ist die Echtheit und Qualität bestätigt.

Download (MP3 128kBit) (MP3 128kBit) | Anhören (MP3 64kBit) | Manuskript (PDF)

medien-informationsdienst Mainzer Straße 26 53424 Remagen TEL 02228 931777 FAX 02228 931888 E-MAIL rts@medieninfo.de
E-Mail an den Radio ThemenService