RTS

Radio ThemenService

Sie wollen attraktiv und gepflegt sein: Warum immer mehr Männer Kosmetik und MakeUp nutzen

Duschen, Rasieren, etwas Deo und vielleicht einen Spritzer Parfum - fertig ist der deutsche Mann im Bad. Von wegen, eine neue Studie zeigt jetzt, dass bald auch immer mehr Herren zum Make-up-Tiegel und der Wimperntusche greifen und Kosmetik nutzen.

Länge: 1'22''   Autor: Jan Siemsen   Sprecher: Sven Hillesheim

Download (MP3 128kBit) (MP3 128kBit) | Anhören (MP3 64kBit) | Manuskript (PDF)

Mitschnitt hochladen | Sendebestätigung

Manuskript

<Anmoderationsvorschlag 1:>
In den USA ist es völlig normal, dass 70 Prozent aller Jungs und Männer regelmäßig Kosmetikprodukte benutzen. Hierzulande sind Mascara und Make-up für die meisten Männer allerdings bisher noch Fremdwörter. Ich sage bewusst bisher, denn wenn es nach einer neuen Studie geht, ist die tägliche Schönheitspflege schon bald nicht mehr nur Frauensache. Ein Beitrag von Sven Hillesheim:

<Anmoderationsvorschlag 2:>
Duschen, Rasieren, etwas Deo und vielleicht einen Spritzer Parfum - fertig ist der deutsche Mann im Bad. Von wegen, eine neue Studie zeigt jetzt, dass bald auch immer mehr Herren zum Make-up-Tiegel und der Wimperntusche greifen und sich schminken. Warum das so ist - ein Beitrag von Sven Hillesheim:


<Sprecher:>
Ein attraktives und gepflegtes Äußeres wird für Männer immer wichtiger. Deshalb wird es in Zukunft auch ganz normal sein, dass Männer nicht nur pflegende Kosmetik verwenden, sondern auch Make-up. Das ergab die Studie "Schöner Leben" des Zukunftsinstituts im Auftrag des Industrieverbandes Körperpflege- und Waschmittel. Hierzu die Studienleiterin Lena Papasabbas:

<O-Ton Lena Papasabbas:>
Branchenexperten sehen in den Warenhäusern in den nächsten fünf bis sieben Jahren ganze Männerkosmetik-Abteilungen, in denen es dann nicht nur Pflegeprodukte speziell für Männer geben wird, sondern eben auch dekorative Kosmetik, das heißt, die Herren werden dann auch ganz selbstverständlich nach Concealer und Kajal greifen und sich beraten lassen.

<Sprecher:>

Was in anderen Ländern durchaus schon Gang und Gäbe ist, ist hier noch im Kommen.

<O-Töne Straßenumfrage unter Männern:> Was benutzen Sie, um gut auszusehen?
Ich benutze eigentlich nur Hautcreme (m1). Da gibt's verschiedene Cremes, die man sich auftragen kann, auch getönte Tagescremes und so was finde ich eigentlich recht super ja (m2).

<Sprecher:>

Für junge Männer aus Japan oder Südkorea zum Beispiel ist es schon lange keine Besonderheit mehr, auffällige Schminke zu verwenden. Wie ist der Trend in Deutschland?

<O-Ton Lena Papasabbas:>
Das Interesse von Männern an ihrem Äußeren hat sehr stark zugenommen. Das sieht man zum einen an dem rasant wachsenden Markt für Männerprodukte, aber auch an der steigenden Zahl von Schönheits-OPs. Auf YouTube gibt's inzwischen schon Millionen Videos für Männer-Make-up und dabei handelt es sich nicht unbedingt nur um natürliche Looks - sondern es darf auch schon mal etwas auffälliger sein.

<Sprecher:>

Mehr Infos zur Studie "Schöner Leben" auf ikw-zukunftsstudie.org.

Download (MP3 128kBit) (MP3 128kBit) | Anhören (MP3 64kBit) | Manuskript (PDF)

medien-informationsdienst Mainzer Straße 26 53424 Remagen TEL 02228 931777 FAX 02228 931888 E-MAIL rts@medieninfo.de
E-Mail an den Radio ThemenService