RTS

Radio ThemenService

Psychische Belastung am Arbeitsplatz steigt: Was Unternehmen tun können

Das Arbeitsschutzgesetz schreibt es vor: Jeder Arbeitgeber muss sich darum kümmern, dass seine Angestellten gute Arbeitsbedingungen haben. Zum einen physisch, das heißt zum Beispiel, dass die körperliche Belastung nicht zu groß ist. Zum anderen darf aber auch die psychische Belastung nicht die Gesundheit beeinträchtigen.

Länge: 56''   Autor: Andreas Suckel   Sprecher: Andreas Suckel

Download (MP3 128kBit) (MP3 128kBit) | Anhören (MP3 64kBit) | Manuskript (PDF)

Mitschnitt hochladen | Sendebestätigung

Manuskript

<Anmoderationsvorschlag:>
Das Arbeitsschutzgesetz schreibt es vor: Jeder Arbeitgeber muss sich darum kümmern, dass seine Angestellten gute Arbeitsbedingungen haben. Zum einen physisch, das heißt zum Beispiel, dass die körperliche Belastung nicht zu groß ist. Zum anderen darf aber auch die psychische Belastung nicht die Gesundheit beeinträchtigen. Worum es sich dabei handelt und was Arbeitgeber dagegen tun können - ein Beitrag von Andreas Suckel:


<Sprecher:>
Eine hohe Arbeitsintensität, viele Überstunden, wenig Wertschätzung und Handlungsspielraum - typische Beispiele für psychische Belastung am Arbeitsplatz. Dazu Dr. Catharina Stahn vom Institut für angewandte Arbeitswissenschaft:

<O-Ton Dr. Catharina Stahn:>
Genauso wie bei körperlicher Belastung sind die Unternehmen laut Arbeitsschutzgesetz dazu verpflichtet, sich um mögliche psychische Gefährdungen ihrer Mitarbeiter zu kümmern. Hier brauchen sie vor allem Handlungssicherheit, um im Arbeits- und Gesundheitsschutz aktiv werden zu können.

<Sprecher:>

Um herauszufinden, wo die Gefährdungen liegen, hilft hier das Werkzeug "Kompaktverfahren Psychische Belastung", kurz KPB:

<O-Ton Dr. Catharina Stahn:>
Das KPB ist ein Handlungsleitfaden, den Unternehmen nutzen können, um ein Beobachtungsinterview durchzuführen. Das KPB gibt einen Überblick über die rechtlichen Grundlagen und hilft durch einfache Checklisten und Verfahrenshinweisen dabei, die psychische Belastung bei der Arbeit zu ermitteln und zu bewerten.

<Sprecher:>

Mehr Infos auf arbeitswissenschaft.net

Download (MP3 128kBit) (MP3 128kBit) | Anhören (MP3 64kBit) | Manuskript (PDF)

medien-informationsdienst Mainzer Straße 26 53424 Remagen TEL 02228 931777 FAX 02228 931888 E-MAIL rts@medieninfo.de
E-Mail an den Radio ThemenService