RTS

Radio ThemenService

Aktuelle Umfrage: Was shoppen Sie am liebsten online und was ist schon mal schiefgelaufen?

Online-Shopping: Das boomt ja sowieso schon das ganze Jahr über, doch jetzt in der Weihnachtszeit glühen die Internetdrähte geradezu. Millionen bestellen ihre Weihnachtsgeschenke ganz bequem von zuhause aus. Eine aktuelle Umfrage wollte deshalb wissen, was besonders angesagt ist auf der Wunschliste und wie zufrieden die Leute eigentlich mit dem Online-Shopping sind, oder ob da auch mal was schief läuft.

Länge: 1'12''   Autor: Andreas Suckel   Sprecher: Andreas Suckel

Download (MP3 128kBit) (MP3 128kBit) | Anhören (MP3 64kBit) | Manuskript (PDF)

Mitschnitt hochladen | Sendebestätigung

Manuskript

<Anmoderationsvorschlag 1- Bezug Weihnachten:>
Online-Shopping: Das boomt ja sowieso schon das ganze Jahr über, doch jetzt in der Weihnachtszeit glühen die Internetdrähte geradezu. Millionen bestellen ihre Weihnachtsgeschenke ganz bequem von zuhause aus. Eine aktuelle Umfrage wollte deshalb wissen, was besonders angesagt ist auf der Wunschliste und wie zufrieden die Leute eigentlich mit dem Online-Shopping sind, oder ob da auch mal was schief läuft. Ein Beitrag von Andreas Suckel.

<Anmoderationsvorschlag 2- ohne zeitlichen Bezug:>
Online-Shopping: Das bequeme Einkaufen ganz einfach per Klick wird immer beliebter und eilt von Rekord zu Rekord. Eine aktuelle Umfrage wollte deshalb jetzt wissen, was besonders gern bestellt wird und wie zufrieden die Leute eigentlich mit dem Online-Shopping sind. Oder läuft da auch mal was schief und die Ware kommt nicht an oder ist kaputt? Was dann tun? Ein Beitrag von Andreas Suckel.



<Sprecher:>
Der Kauf per Klick gehört für die meisten von uns inzwischen zum Alltag. Die Umfrage zeigt, was aktuell am häufigsten online geshoppt wird, dazu Marcus Acker vom Auftraggeber Roland Rechtsschutz:

O-Ton Marcus Acker:>
Ja, insgesamt 62 Prozent der über 2.000 Frauen und Männer, die wir befragt haben, haben angegeben, dass sie regelmäßig Kleidung und Schuhe online bestellen. Und dahinter folgen dann die früheren Spitzenreiter Bücher und DVDs. Und immer häufiger werden auch Groß-Elektrogeräte wie Waschmaschinen oder Kühlschränke online gekauft. Das haben nämlich schon knapp 70 Prozent getan. Und fast die Hälfte der Befragten bestellen auch Medikamente übers Internet.

<Sprecher:>

Dass ein Online-Kauf aber auch mal schieflaufen kann, mussten schon fast 60 Prozent der Befragten erleben.

O-Ton Marcus Acker:>
Schlechte Qualität, lange Lieferzeiten oder defekte Ware sind leider keine Seltenheit. Gerade wenn teure Ware defekt geliefert wird und der Händler keinen Ersatz leisten will, dann kann der Schaden in die Tausende von Euro gehen. Und dafür lohnt sich eine private Rechtsschutzversicherung. Denn dann kann man im Fall der Fälle rechtlich gegen den Händler vorgehen - und das unabhängig davon, ob sie jetzt online eingekauft haben oder vor Ort.

<Sprecher:>

Und auch das zeigt die Umfrage: Gerademal 10 Prozent der geschädigten Online-Shopper sind gerichtlich gegen den Verkäufer vorgegangen, alle anderen haben die Sache auf sich beruhen lassen.

Download (MP3 128kBit) (MP3 128kBit) | Anhören (MP3 64kBit) | Manuskript (PDF)

medien-informationsdienst Mainzer Straße 26 53424 Remagen TEL 02228 931777 FAX 02228 931888 E-MAIL rts@medieninfo.de
E-Mail an den Radio ThemenService